17
Fri, Jan

In den Top-Fünf der besten Wellbeing-Oasen der Alpen dominieren Schweizer Hotels. Das zeigt das neue Spa-Ranking der «Handelszeitung». Mit dem «Alpina» in Gstaad, dem «Tschuggen» in Arosa, dem «Dolder» in Zürich und dem «Bürgenstock» in Obbürgen liegen vier der fünf Top-Hotels in der Schweiz. Sie müssen sich allerdings vom Seriensieger «Schloss Elmau» im Bundesland Bayern geschlagen geben. Mehr...

 

 

(Wischen oder klicken Sie auf das Bild, um den gesamten Text zu lesen)Zum neunten Mal präsentiert die «Sonntagszeitung» das Rating von Hotelexperte Karl Wild. In der Kategorie «Bestes Schweizer Winterhotel mit fünf Sternen» triumphiert das Kulm Hotel in St. Moritz. Der weltberühmte Alpenpalast setzte sich nach einem Jahr Unterbruch wieder vor The Chedi, das Herzstück von Samih Sawiris Milliardenprojekt in Andermatt. «Nicht, dass The Chedi nachgelassen hätte. Ganz im Gegenteil», schreibt Wild. Aber das Kulm warte mit schier unschlagbaren Trümpfen auf: mit neuen Zimmern, einem Hotelpark mit einem Eispavillon von Stararchitekt Sir Norman Forster, sieben unterschiedlichen Restaurants , dem legendären Dracula Club und einem famosen Team.

 Auf Bild klicken oder wischen
Kommentar von artichox-Chefredakteur Christian Meyer
Darf man beim Beten rauchen?
Natürlich nicht! Darf man, wenn man schon raucht, dazu gelegentlich auch noch beten? Selbstverständlich. So lautet ein alter Witz über jesuitische Rhetorik. Wie gesagt, das ist nur ein Witz, doch das Exempel zeigt auf, welche Freiheiten sich Meinungsforschungsinstitute bezüglich Fragestellung herausnehmen können, wenn sie eine Kampagne gestalten. Etwas überspitzt formuliert: Mit der entsprechenden Fragestellung lassen sich nahezu sämtliche gewünschten Antworten provozieren.

More Articles ...