15
Tue, Oct

Frauen in der Spitzenküche: Ricarda Grommes

Gastronomie
Typography

 Weiberwirtschaft pur! In der Küche  des Restaurants „Quadras“ in der ostbelgischen Kleinstadt St. Vith, arbeiten von der Chefin bis zur Hilfskartoffelschälerin ausschließlich Frauen. Wird hier anders gekocht als an Herden mit der üblichen Männerdominanz? Schmeckt man also eine Geschlechterdifferenz auf dem Teller? Gibt es somit eine feminine Haute Cuisine? Ricarda Grommes, die junge Patronin des Hauses, sagt erst einmal gar nichts, sondern zuckt nur mit den Schultern und macht sich dann an die Arbeit. Mehr...

 Frühere Nachrichten über Frauen in der Spitzenküche...

Maria Groß wurde durch mehrere TV-Sendungen, u.a. auch durch "Kitchen Impossible" bekannt. Mit 25 brach sie ihr Studium der Philosophie und Germanistik in Berlin ab und machte Karriere in der Gastronomie. 2013 wurde sie mit einem Michelin-Stern geehrt. Seit 2015 führt sie in Erfurt die "Bachstelze". Was sagt sie zur Männerdomäne Spitzenküche? Mehr...

Ana Roš gehört zusammen mit Elena Arzak und Tanja Grandits zu den höchstbewerten Frauen in Europa

Ein Thema, das Nichtfachleute stark beschäftigt:  Warum es so wenige Frauen in der Spitzenküche gibt. Mehr...

Ana Roš. Endlich wieder eine Frau! Sie sind weiss Gott dünn gesät in der Spitzengastronomie. Die Gründe? Deren gibt es gleich mehrere - siehe unten. Welches sind die Erfolgsfaktoren der erst vor ein paar Monaten von der internationalen Foodgemeinde entdeckten und jetzt mit Lob überschütteten Köchin aus Slowenien? Präzision, Vorstellungskraft und Liebe für Details, sagt man ihr nach. Oft wird der Kochstil der Autodidaktin als Melange von italienischen und österreichischen Einflüssen beschrieben. ana Roš muss schmunzeln: "Ich würde mich gar nicht als genau bezeichnen: Mein Geheimrezept ist Regionalität, Saisonalität und Persönlichkeit. Die Nähe zum Meer spiegelt sich in meiner Handschrift wider." Mehr...

 Elena Arzak lernte in den großen Küchen Europas, am meisten beigebracht hat ihr aber ihr Vater. Heute ist sie eine der besten Köchinnen der Welt. In London erfindet sie nun eine britische Institution neu. Mehr...

Wieso zu wenig über Spitzenköchinnen gesprochen wird - ein Erklärungsversuch von Georges Desrues im "Standard". Mehr...

Kochen Frauen anders als Männer? Gibt es eine feminine Küche? Ein Gespräch mit den drei deutschen Spitzenköchinnen Cornelia Poletto, Tanja Grandits und Sarah Henke über Küchenbullen und Familie. Mehr...

Tanja Grandits. Die Spitzenköchin (Bruderholz, Basel, 2 Sterne Michelin) legt großen Wert auf intensive Aromen. Doch ihr Markenzeichen sind ebenso intensive  Farben in ihrer Küche. Viele Gerichte in ihrem Repertoire sind durch eine vorherrschende Grundfarbe charakterisiert. Wie entstand diese Küche? Mehr...

Guide Michelin 2013 Schweiz/Mehr Frauen an den Herd! Wenn nur der fürchterliche Stress nicht wäre. Viele talentierte Köchinnen verzichten deshalb auf den Job als Spitzenköchin. Eine, die mit dem Druck umgehen kann - und genial  kocht obendrein - ist Tanja Grandits vom "Bruderholz" in Basel. Mehr über die gestandenen Köche und die Newcomer im neuen Michelin...

 

 Bild: Tanja Grandits, Sarah Henke und Cornelia Poletto  (v.l.n.r.) anlässlich einer Promotion für Skrei (Winterkabeljau)